Rätsel um #DoTheyKnowItsEurope gelöst - Böhmermann bringt Europa Song

Countdown abgelaufen : Rätsel um #DoTheyKnowItsEurope gelöst - Böhmermann bringt Europa-Song

Das Geheimnis ist gelüftet, seit Montag lief der Countdown auf der von Jan Böhmermann verbreiteten Website dotheyknowitseurope.eu. Nun ist klar, was dahinter steckt.

Es wurde viel spekuliert als „Neo Magazin Royale“-Moderator Jan Böhmermann am Montag auf Twitter angekündigte, dass man etwas vorbereitet hätte. Auf der Website dotheyknowitseurope.eu lief bis Mittwoch 20.15 Uhr ein Countdown runter.

Es kam auch die Idee auf, dass es etwas mit der Ibiza-Affäre um den Österreichischen Politiker Strache zu tun haben könnte. Böhmermann kannte das Skandal-Video schon Wochen vor der Veröffentlichung des Videos durch „Spiegel“ und „Süddeutscher Zeitung“. Das bestätigte sein Manager. Am 11. April hatte Böhmermann in einer Video-Botschaft erklärt, er könne den österreichischen Romy-Akademiepreises nicht persönlich abholen, weil er „gerade ziemlich zugekokst und Red-Bull-betankt mit ein paar FPÖ-Geschäftsfreunden in einer russischen Oligarchen-Villa auf Ibiza rumhänge“. Außerdem verhandele er gerade, wie er die „Kronen Zeitung“ übernehmen könne, dürfe darüber aber nicht reden.

Am Dienstag stellte das ZDF dann vorsichtshalber schon mal klar, damit hat es nichts zu tun.

Am Mittwoch nun die Auflösung: Böhmermann hat zusammen mit „Freunden“, wie es auf der Seite des „Neo Magazin Royale“ heißt, einen Song für Europa gemacht. Dabei werden in den verschiedenen Landessprachen auf humoristische Weise die Vorzüge von Europa besungen. Das Video gibt es hier zu sehen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung