Feuer in Technik-Raum: U-Bahnhöfe in der City gesperrt

Aktuell : Feuer in Technik-Raum: U-Bahnhöfe in der City gesperrt

Wegen eines Brandes im U-Bahnhof Steinstraße/ Königsallee konnten mehrere Linien nicht fahren. Kurzzeitig war auch der Kö-Bogen-Tunnel dicht.

Zu erheblichen Behinderungen kommt es zurzeit im Bereich der Innenstadt. Nach einem Brand im U-Bahnhof Königsallee/ Steinstraße ist die Feuerwehr zu einem Großeinsatz ausgerückt. Wegen des Rauchs sperrte die Polizei zeitweise auch den Kö-Bogen-Tunnel. Ein Mitarbeiter der Rheinbahn wurde bei den Löscharbeiten verletzt und erlitt eine Rauchvergiftung.

Wie ein Polizeisprecher berichtete, hat die Rheinbahn das Feuer selbst gemeldet. Ausgebrochen sei der Brand gegen 13.45 Uhr auf Gleis 4 in einem Technik-Raum des Unternehmens. Zunächst wurde nur der U-Bahnhof Kö/ Steinstraße geräumt. Danach wurde auch der Bahnhof an der Heinrich-Heine-Allee gesperrt. Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Wenn die U-Bahnhöfe durchgelüftet sind, können sie wieder freigegeben werden. Auf der Wehrhahn-Linie kam es bis 16.40 Uhr zu Staus auf den Gleisen und Verspätungen.

Die Polizei hatte auch den Kö-Bogen wegen des Rauches zeitweise gesperrt. Inzwischen rollt dort der Verkehr wieder.

(si)
Mehr von Westdeutsche Zeitung