Hustender Autofahrer löst Kettenreaktion aus - Über 100 000 Euro Schaden bei Unfall

Kontrolle übe Kleintransporter verloren : Hustender Autofahrer löst Kettenreaktion aus - Über 100 000 Euro Schaden bei Unfall

Ein 37-jähriger Autofahrer verschluckt sich beim Essen und bekommt einen Hustenanfall. Mit verheerenden Folgen.

Der Unfall eines hustenden Autofahrers hat am Freitag in Rheinland-Pfalz eine Reihe weiterer Unfälle ausgelöst. Am Ende waren bei dem Vorfall in Enkenbach-Alsenborn bei Kaiserslautern sieben Fahrzeuge und ein Werbeschild beschädigt und ein Schaden von deutlich über 100 000 Euro angerichtet, wie die Polizei mitteilte.

Der 37-Jährige habe angegeben, sich während der Fahrt an seinem Essen verschluckt zu haben. Deswegen habe er husten müssen, berichtete die Polizei. Dabei habe er die Kontrolle über seinen Kleintransporter verloren.

Der Wagen sei von der Straße abgekommen und gegen ein Werbeschild gekracht. Dieses stürzte auf zwei weitere Autos. Der Wagen des 37-Jährigen sei gegen drei weitere geparkte Fahrzeuge gekracht und habe dabei das Schild mitgeschleift. Dadurch wurde laut Polizei noch ein weiteres Fahrzeug demoliert.

Der Unglücksfahrer sei vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden. Über Verletzungen lagen zunächst keine Informationen vor. Die Polizei suchte Zeugen des Unfalls.

(dpa)