1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Stößels Komödie schließt im Oktober - nach 14 Jahren

Theaterschließung : Stößels Komödie in Wuppertal schließt im Oktober - nach 14 Jahren

Ein seit mehreren Jahren betriebenes Theater in Wuppertal wird in diesem Jahr den Betrieb einstellen. Die geplanten Veranstaltungen finden jedoch noch bis Oktober statt.

Stößels Komödie in Wuppertal wird zum 2. Oktober 2022 schließen. Ursächlich dafür sind laut Veranstalter die „immens steigendenden Energiekosten in Verbindung mit steigenden Kosten für Mitarbeiter und Nebenkosten sowie die geringen Zuschauerzahlen“. Trotz eines großen Entgegenkommens der Vermieter, Familie Küpper, kann das Privattheater nicht gehalten werden.

Bis zum 2.Oktober finden jedoch die Veranstaltungen noch wie geplant statt. Bis zum 28. August wird die Komödie „Wie entsorge ich meinen Alten“ und vom 1. September bis 2. Oktober Erfolgskomödie „Extrawurst“ gezeigt. Zur letzten Vorstellung am 2. Oktober werden Teresa und Kristof Stößel zusammen auf der Bühne stehen.

Anschließend daran wird im Foyer die 14-jährige Theatergeschichte von Stößels Komödie gefeiert. Ebenfalls im Oktober wird des dann noch eine Versteigerung des Inventars und der Requisiten und Kostüme geben, so die Veranstalter weiter. Die zweite Bühne, das Kabarett FLiN in Düsseldorf wird weiterhin betrieben und startet wie geplant im September in die neue Spielzeit.

(red)