1. NRW
  2. Wuppertal

Noch mal gut gegangen: Laster fährt über Frau (31)

Noch mal gut gegangen: Laster fährt über Frau (31)

31-Jährige stand im toten Winkel vor dem Lkw-Führerhaus.

Barmen. „Die Frau hatte unglaubliches Glück“ — selbst Polizeisprecherin Anja Meis kann nur mit dem Kopf schütteln angesichts eines kuriosen Unfalls, der sich bereits am Mittwochnachmittag vor dem Petrus-Krankenhaus an der Carnaper Straße zugetragen hat. Dort hat ein Kipplaster eine Fußgängerin (31) überfahren — und diese blieb dabei nahezu unverletzt.

Der Hergang: Laut Polizei versuchte die 31-Jährige, sich um 15.55 Uhr auf Höhe der Bushaltestelle durch eine Autoschlange, die sich vor einer roten Fußgängerampel gebildet hatte, zu lavieren. Just als die Frau sich vor einem Kipplaster befand, sprang die Ampel auf grün. Die Autos fuhren an — auch der Laster. Er warf die 31-Jährige um, die sich zu diesem Zeitpunkt direkt vor seinem Führerhaus befunden hatte. Der Wagen rollte über die Frau hinweg, ohne dass diese von einem Rad berührt wurde: Offenbar hatte der Fahrer sie gar nicht bemerkt, weil sich der Bereich vor dem Führerhaus außerhalb seines Blickfelds befand.

Erst die nachfolgenden Autofahrer bemerkten den Unfall und stoppten ihre Fahrzeuge. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht, hatte aber nur leichte Prellungen erlitten. Die Polizei sucht den Kipplaster — er soll gelb sein — und seinen Fahrer. Das Kennzeichen soll mit den Buchstaben W-KT beginnen. Wer Hinweise zum Unfall hat, kann sich unter der Rufnummer 284-0 mit dem Verkehrskommissariat 21 der Wuppertaler Polizei in Verbindung setzen.