Fundtiere: Gespräche gehen weiter

Fundtiere: Gespräche gehen weiter

Krefeld. Die Gespräche mit dem Tierheim sollen weitergeführt werden. Gestern Abend im nicht-öffentlichen Teil des Verwaltungsausschusses hat Kämmerer Ulrich Cyprian einen entsprechenden Auftrag von der Politik erhalten, mit dem Tierschutzverein weiter über die Fundtierverwaltung zu verhandeln.

In der Fraktionsvorsitzendenkonferenz am 27. Januar soll das Thema erneut behandelt werden und eine Lösung gegebenenfalls per Dringlichkeitsbeschluss in der Ratssitzung am 5. Februar auf den Weg gebracht werden.

Die von der Verwaltung favorisierte Lösung ist nach Informationen der WZ vom Tisch. Der Kämmerer hätte gerne die Fundtierverwaltung der gemeinnützigen Zoo GmbH in Gänze übertragen. Doch die Zoofreunde als kleiner Gesellschafter lehnen das ab. Das sei nicht die originäre Aufgabe des Zoos. Erklärtes Ziel ist es jetzt, für dieses Jahr sich mit dem Tierschutzverein zu einigen. yb