1. NRW
  2. Krefeld

Karneval: 55 Jahre KG Blau-Weiß in Gellep

Karneval : 55 Jahre KG Blau-Weiß in Gellep

Der Müllmann brachte die Besucher in Stimmung.

Krefeld. Auch in Gellep-Stratum, dem ältesten Krefelder Vorort, versteht man Karneval zu feiern. Am Samstagabend rief die Karnevalsgesellschaft (KG) Blau-Weiß in den Pfarrsaal von St. Andreas an der Legionstraße. Dort beging die 1962 gegründete KG ihr 55-jähriges Bestehen. Präsident Hans Peter Riskes begrüßte die rund 220 Närrinnen und Narren mit einem Versprechen: „Wir machen den Gellep-Stratumer Karneval wieder groß“.

Prinz Pascal I. (Reuter) und seine Frau, Prinzessin Monika I., wurden mit herzlichem Beifall begrüßt. Auch ihre Minister Thomas Birgels (zuständig für Unangenehmes und Löschmittelversorgung) und Max Kallweit (Minister für das Angenehme und Beförderungen) standen parat. Ihre Aufgabenbereiche verweisen auf die Zugehörigkeit zum Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Gellep-Stratum. Kein Wunder also, dass das Motto des diesjährigen Karnevals lautet: „Die Feuerwehr feiert 1-1-2 und alle Jecken sind dabei“. Vor 112 Jahren wurde nämlich die älteste der Krefelder Feuerwehren gegründet und sprichwörtlich ist jeder Zweite heute dort Mitglied.

Das von der KG Blau-Weiß zusammengestellte Programm begann mit dem Einzug des Elferrats, den die Saalkapelle Ex gaer gedaon aus Venlo gekonnt begleitete. Mit einem handfesten Bütt-Vortrag schaffte es „Deä Müllmann“, Frank Bühler aus Viersen, die Besucher in Stimmung zu bringen. Schlag auf Schlag ging es weiter mit den Auftritten der Prinzengarden aus Wilich und Tönisvorst. Die Exprinzen und auch die Feurwehrfrauen und auch der Prinz glänzten mit ihren Beiträgen. Das Dorffest endete kurz vor Mitternacht mit einer Einlage des Fanfaren- und Musikzuges der KG unter der Leitung von Achim Kuller.