1. NRW
  2. Düsseldorf

Schießerei in Düsseldorf: 25-Jähriger schwer verletzt

Schießerei in Düsseldorf: 25-Jähriger schwer verletzt

In einer Spielothek in Oberbilk kam es zum Wortgefecht. Die Polizei fahndet nach mehreren Tätern.

Düsseldorf. Am frühen Sonntagmorgen wurden vor einer Spielhalle an der Kölner Straße in Oberbilk Schüsse abgegeben. Ein 25-Jähriger wurde durch diese schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die Polizei sucht derzeit nach mehreren Tätern, die nach der Tat flüchten konnten.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei befand sich das 25-jährige Opfer kurz vor der Tat in der Spielhalle an der Kölner Straße Ecke Schmiede- und Markenstraße. Drei bis vier unbekannte Personen kamen hinzu — es kam zu einem Wortwechsel. Das Geschehen verlagerte sich auf die Straße unmittelbar vor der Spielhalle. Dort gaben die Unbekannten mehrere Schüsse ab und trafen den Mann. Anschließend flüchteten sie in Richtung Schmiedestraße.

Der Verletzte schleppte sich nach Angaben der Polizei zurück in die Spielhalle — Polizei und Rettungsdienst wurden gerufen, von den Tätern fehlt jedoch bislang jede Spur.

Die Polizei geht davon aus, dass sich die Personen kannten. Man ermittle im allgemeinen, kriminellen Umfeld. Am Tatort wurden intensiv Spuren gesichert. Es sei eine Mordkommission eingerichtet worden. „Das heißt aber nicht, dass wir von einem Tötungsdelikt ausgehen“, sagt Polizeisprecher André Hartwich. Mittlerweile ermittle man wegen gefährlicher Körperverletzung.

Das Opfer der Tat wurde in ein Krankenhaus gebracht und behandelt. Medienberichten zufolge, wird er dort von Polizeibeamten bewacht, da ein Haftbefehl gegen den wohl kriminellen 25-Jährigen vorliegt.

Die Polizei sucht nun nach Hinweisen. Von den Tatverdächtigen gibt es bislang keine Beschreibungen. Hinweise bittet die Polizei an die Rufnummer 870-0 zu richten. cas