Susanne Lothars letzte große Rolle: Staub auf unseren Herzen

Susanne Lothars letzte große Rolle: Staub auf unseren Herzen

Sie spielte so intensiv und lebensnah, dass es einem unter die Haut geht, auch in ihrer letzten großen Rolle. In dem Drama „Staub auf unseren Herzen“ steht Susanne Lothar, die im vorigen Juli im Alter von 51 Jahren gestorben ist, als Frau vor der Kamera, die ihre Tochter nicht loslassen kann.

Im Spielfilmdebüt der 33-jährigen Hanna Doose mischt sich die Psychologin Chris (Lothar) massiv in das Leben ihrer alleinerziehenden Tochter Kathi (Stephanie Stremler) ein. Sie nimmt ihr sogar den vierjährigen Sohn weg, weil sie Kathi für zu labil hält. Als Chris’ Ehemann nach 15 Jahren Abwesenheit wieder auftaucht, fliegen die Fetzen zwischen den Frauen. Kathi will sich endlich von ihrer Mutter abnabeln, doch das dauert. Die Schauspielerinnen sind großartig, dem Drama hätte ein bisschen mehr Tempo nicht geschadet.

Mehr von Westdeutsche Zeitung