1. Sport

Vor WM in Düsseldorf: Boll gewinnt deutsches Tischtennis-Finale bei Korea Open

Vor WM in Düsseldorf : Boll gewinnt deutsches Tischtennis-Finale bei Korea Open

Seoul (dpa) - Tischtennis-Star Timo Boll hat das letzte bedeutende Turnier vor den Weltmeisterschaften in Düsseldorf gewonnen. Der 36-Jährige gewann das rein deutsche Finale bei den Korea Open in Seoul mit 4:0 Sätzen gegen seinen Trainingspartner und Nationalmannschaftskollegen Patrick Franziska.

„Ich fühle, dass ich auf dem Weg zu alter Stärke bin und besser und besser spiele“, sagte Boll. „Bei der WM wird es nicht leicht, aber ich stehe jetzt schon unter Strom und freue mich riesig darauf.“

Für Boll war es der erste Sieg seit 2010 und der 19. Erfolg insgesamt auf der World Tour. Er kassierte dafür ein Preisgeld von 18 500 Dollar. Der Rekord-Europameister besiegte auf dem Weg in dieses Finale die beiden Japaner Mahura Yoshimura und Kenta Matsudaira.

Der 24 Jahre alte Franziska erreichte nach Siegen gegen den Schweden Kristian Karlsson von Borussia Düsseldorf sowie Lim Jonghoon aus Südkorea zum ersten Mal das Endspiel eines internationalen Turniers. Er sicherte sich eine Prämie von 9400 Dollar. „Timo war heute der bessere Spieler, das kann ich gut akzeptieren“, sagte der Bundesliga-Spieler des 1. FC Saarbrücken. „Ich bin auf einem sehr guten Weg, auch im Hinblick auf die WM in Düsseldorf.“

Boll und Franziska werden definitiv zum deutschen Aufgebot für die Heim-WM vom 29. Mai bis 5. Juni gehören. Den fünften von sechs Plätzen im deutschen Kader vergab Bundestrainer Jörg Roßkopf nach den Korea Open an Ruwen Filus vom Bundesliga-Playoff-Finalisten TTC Fulda-Maberzell.