Wien: US-Bürger erhalten bei Passverlust künftig Hilfe bei McDonald’s

Wien : US-Bürger erhalten bei Passverlust künftig Hilfe bei McDonald’s

US-Bürger in Not können künftig über jede McDonald’s-Filiale in Österreich Kontakt mir ihrer Botschaft aufnehmen. Das soll eine am Freitag unterschriebene Vereinbarung zusichern.

Wer im Ausland in Not gerät, denk meist nicht direkt an McDonald’s. Für US-Bürger die in Österreich unterwegs sind, könnte sich dies ab sofort ändern.

Der US-Botschaft in Wien zufolge sei eine entsprechende Vereinbarung am Freitag (10.05.) unterschrieben worden. Ab dem 15. Mai soll es künftig möglich sein - beispielsweise bei Passverlust oder anderen Problemen - während der Reise in einer McDonald’s-Filiale Kontakt mit der US-Botschaft aufzunehmen.

Eine entsprechende „Bitte wurde vom US-Konsulat an uns herangetragen“, bestätigte McDonald’s-Sprecher Wilhelm Baldia am Montag (13.05.) im Kurier. Die Kompetenzen des Konsulats werde McDonalds jedoch nicht übernehmen führt Baldia weiter aus. Die Fastfood-Kette werde zwar künftig keine Dokumente ausstellen jedoch eine Kontaktaufnahme mit Behörden ermöglichen, heißt es im Blatt.

(mars)
Mehr von Westdeutsche Zeitung