1. NRW
  2. Düsseldorf

Greenpeace-Studie: Düsseldorf Schlusslicht im Mobilitätsranking

Greenpeace-Studie : Düsseldorf Schlusslicht im Mobilitätsranking

Düsseldorf. In einer neuen Greenpeace-Studie zur umweltfreundlichen Mobilität belegt Düsseldorf den letzten Platz. In dem Ranking, dass am Donnerstag veröffentlicht wurde, vergleicht die Umweltorganisation die Verkehrsangebote der 14 größten deutschen Städte miteinander.

Düsseldorf belegt im Ranking den 14. Platz.
Düsseldorf belegt im Ranking den 14. Platz. Foto: Jan Woitas

Grund für das schlechte Abschneiden der Landeshauptstadt liegt der Untersuchung zufolge vor allem an den hohen CO2-Werten. Ein weiterer Kritikpunkt bezieht sich auf die geringe Zahl von barrierefreien Haltestellen. Keine der verglichenen Städt schneidet in diesem Punkt schlechter ab. Als positiv wurde die Radverkehrskampagne der Stadt hervorgehoben.

Das Hamburger Stadtplanungsbüro Urbanista hat das Ranking im Auftrag von Greenpeace erstellt. Es basiert auf einem System, das Städte in drei Disziplinen bewertet: Angebot an neuen Mobilitätsformen wie Leihräder und —autos, Schutz von Umwelt und Gesundheit gemessen etwa an der Belastung durch Stickoxide und Feinstaub sowie die Erreichbarkeit von leistungsfähigen U-, S- und Straßenbahnen.

Trotz Abstrichen belegt Berlin im Ranking den ersten Platz, gefolgt von München, Köln und Frankfurt.

Die komplette Studie ist im Netz zu finden.