1. Digital
  2. Technik-Tipps

Windows 8 schneller herunterfahren

Windows 8 schneller herunterfahren

Meerbusch (dpa-infocom) - Windows 8 ist so angelegt, dass der Nutzer des Betriebssystems lieber in den Energiesparmodus gehen als den Rechner ausschalten soll. Wer sich die Klicks zum Runterfahren sparen will, kann sich dafür eine eigene Kachel auf den Desktop legen.

Normalerweise ist es relativ einfach, ein Betriebssystem herunterzufahren — außer unter Windows 8. Microsoft will, dass Windows-8-User häufiger die Energiemodus nutzen. So kommt es, dass zum „normalen“ Ausschalten vier bis fünf Klicks nötig sind.

Normalerweise fährt Windows 8 herunter, indem als erstes unten links geklickt wird (alternativ kann auch die [Windows]-Taste gedrückt werden), um so zur Startseite umzuschalten. Es folgt ein Klick oben rechts sowie Klicks auf das Zahnrad, auf „Ein/Aus“ und schließlich auf „Herunterfahren“. Eine lange Prozedur.

Mit einer eigenen Kachel zum Anklicken geht es deutlich schneller. Um eine Herunterfahren-Kachel anzulegen, zunächst zum Desktop wechseln. Danach mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle klicken und im Menü „Neu“ die Funktion „Verknüpfung“ aufrufen. Hier als Ziel eintragen: „shutdown /s /hybrid /t 00“.

Anschließend auf „Weiter“ klicken, „Herunterfahren“ eingeben und auf die [Eingabetaste] drücken. Die Eigenschaften der neuen Verknüpfung aufrufen und darin auf „Anderes Symbol…“ klicken. Die Meldung durch Klick auf „OK“ bestätigen, dass shutdown.exe keine Symbole enthält. Nun oben den Dateinamen „twinui.dll“ eintragen und auf [Tab] drücken. Das Herunterfahren-Icon markieren, danach auf der Tastatur auf [Pfeil-oben] drücken. Das neue Symbol bestätigen.