1. Panorama
  2. Wissenschaft

Neue Froschart in New York entdeckt

Neue Froschart in New York entdeckt

New York (dpa) - Mitten in New York haben Biologen eine bisher unbekannte Froschart entdeckt.

Äußerlich unterscheidet sich die neue Unterart des Leopardfrosches (Rana pipiens) so gut wie nicht von seinen im Raum New York beheimateten Verwandten, wie Jeremy Feinberg von der Rutgers Universität und Kollegen in einer Online-Vorschau des Journals „Molecular Phylogenetics and Evolution“ schreiben. Lediglich durch sein eigenartiges Quaken war Feinberg auf den Frosch in Feuchtgebieten nördlich und südlich von Manhattan aufmerksam geworden.

Inzwischen hätten genetische Studien ergeben, dass die bisher noch unbenannte Art über ein Erbgut verfügt, das sich klar von der seiner Verwandten unterscheidet. Nach Angaben der Biologen leben ein gutes Dutzend verschiedene Arten des Leopardfrosches zwischen Kanada und Mittelamerika. Die jüngste Unterart war nach Berechnung der Forscher früher auch in Manhattan beheimatet und fühlt sich heute selbst im vielbesuchten Yankee-Stadion in der Bronx zuhause.