1. NRW
  2. Wuppertal

Sharia-Polizei: Ermittlungen abgeschlossen: Sven Lau droht Strafe

Sharia-Polizei : Ermittlungen abgeschlossen: Sven Lau droht Strafe

Wuppertal.Fast ein Jahr nach dem Auftritt der selbst ernannten „Scharia-Polizei“ in Wuppertal sind die Ermittlungen abgeschlossen. Das sagte ein Sprecher der Wuppertaler Staatsanwaltschaft am Montag auf Anfrage.

Gegen neun Beschuldigte wurden nach dpa-Informationen strafrechtliche Maßnahmen eingeleitet. Unter ihnen ist der Salafistenprediger Sven Lau. Details will das Wuppertaler Amtsgericht in einigen Tagen bekanntgeben. So ist noch unklar, in welchen Fällen eine Anklage erhoben oder ein Strafbefehl beantragt wurde.

Im vergangenen Jahr waren Islamisten als Sittenwächter durch die Straßen Wuppertals patrouilliert. Sie trugen Westen mit dem Aufdruck „Shariah Police“. Die Scharia ist das islamische Recht. Der Auftritt hatte bundesweit für Empörung gesorgt.

Die Islamisten erhoben mit gelben Verbotshinweisen den Anspruch auf eine „Shariah Controlled Zone“ (Scharia-kontrollierte Zone). Darauf sind Verhaltensregeln der radikalen Muslime festgehalten, wie sie in streng islamischen Staaten gelten: Kein Alkohol, kein Glücksspiel, keine Musik und Konzerte, keine Pornografie und Prostitution, keine Drogen. (dpa)