Devisen: Eurokurs gefallen - Eurozone stellt Griechenland Ultimatum

Devisen: Eurokurs gefallen - Eurozone stellt Griechenland Ultimatum

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Freitag im frühenHandel angesichts einer weiter anhaltenden Unsicherheit um Griechenlandgefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,3257 US-Dollargehandelt.

Ein Dollar war 0,7543 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB)hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,3288 (Mittwoch: 1,3274) Dollarfestgesetzt.

Die Lage in Griechenland sorge weiter für Verunsicherung und belaste denEuro, sagten Händler. Mit einem Ultimatum wollen die Finanzminister der Eurozoneneue Zugeständnisse Griechenlands für ein neues Rettungsprogramm erzwingen. Nurwenn mehrere Bedingungen innerhalb einer Woche erfüllt werden, kann Athen mitdem dringend benötigen Paket von 130 Milliarden Euro rechnen. De Kursverluste anden Aktienmärkten in Asien hätten die Flucht in den als sicher geltendenUS-Dollar verstärkt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung