Wachstum bei der EDE-Gruppe

Wachstum bei der EDE-Gruppe

Handelsvolumen von über sechs Milliarden Euro in 2017.

Wuppertal. Die EDE-Gruppe (Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler) erreichte im vergangenen Jahr ein Handelsvolumen von 6,04 Milliarden Euro und wuchs mit 486,7 Millionen Euro damit um 8,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Während in den vergangenen Jahren die Wachstumsraten des Auslandsgeschäfts deutlich über denen in Deutschland lagen, dominiere nun die positive Entwicklung des Kerngeschäfts im Inland, teilte das Unternehmen gestern mit. „2018 werden wir uns ganz darauf konzentrieren, unsere Leistungen im Tagesgeschäft für unsere Mitglieder und Partner weiter zu stärken“, so Andreas Trautwein, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Die EDE-Gruppe ist ein Einkaufs- und Marketingverbund. Über 970 Handelsunternehmen und über 260 Einzelhändler sind dem Verbund angeschlossen. Gehandelt wird unter anderem mit Werkzeugen, Bauelementen und Sicherheitstechnik. Red