1. Wirtschaft

Veganes Unternehmen will an der Börse durchstarten - neuer Standort geplant

Neuer Standort geplant : Veganes Unternehmen will an der Börse durchstarten

Der Hersteller von veganen Lebensmitteln Veganz könnte bei seinem Börsengang mehr als 40 Millionen Euro einnehmen. Das hat das Unternehmen mit dem Geld vor.

Der Hersteller von veganen Lebensmitteln Veganz könnte bei seinem Börsengang mehr als 40 Millionen Euro einnehmen. Die Preisspanne für die Aktien sei auf 85 bis 110 Euro festgelegt worden, teilte das Berliner Unternehmen am Dienstag mit. Dabei werde ein Bruttoemissionserlös zwischen 33 Millionen und 42,8 Millionen Euro erwartet.

Mit dem Geld will Veganz einen Produktionsstandort in der Nähe von Berlin aufbauen und in Forschung und Entwicklung, Marketing und eine weitere Expansion investieren. Das Angebot beginnt am Mittwoch und endet voraussichtlich am 3. November. Der erste Handelstag an der Frankfurter Börse soll am oder um den 10. November sein.

(dpa)