1. Wirtschaft

Thomas Cook: 178 Jahre - Ende für ältesten Reiseveranstalter weltweit

Pleite von Reisekonzern Thomas Cook : 178 Jahre: Das Ende für den ältesten Reiseveranstalter der Welt

178 Jahre lang war Thomas Cook zunächst der jüngste, später dann der älteste Reiseveranstalter der Welt. Mit immer neuen, revolutionären Ideen sorgte der Pionier der Pauschalreise dafür, dass selbst die exotischsten Reisen nicht nur reichen Individualisten vorbehalten blieben.

Der Start war eher skurril: Am 5. Juli 1841 organisiert der 32-jährige englische Verleger Thomas Cook für 500 Reisende eine Zugfahrt zu einem Abstinenzlertreffen von Leicester nach Loughborough - die Pauschalreise ist geboren. Ab da gibt es für Thomas Cook und später auch für seinen Sohn und seine Enkel kein Halten mehr.

1855 organisiert Cook die erste Europa-Rundreise für britische Touristen; sie führt über Brüssel, Köln, Heidelberg, Baden-Baden, Straßburg und Paris zurück über Le Havre oder Dieppe nach London. Elf Jahre später folgt die erste Amerika-Reise, nochmals drei Jahre später die erste Nilkreuzfahrt mit einem Dampfer.

1872 organisiert Cook die erste Weltreise. Sie beginnt in Liverpool, dauert 222 Tage und umfasst 40.000 Kilometer. 1919 vertreibt das Unternehmen die ersten Flugtickets.

Dazwischen erfindet Thomas Cook den Hotelvoucher und damit ein wichtiges Instrument der Pauschalreise (1868) sowie den Reisekreditbrief, den Vorläufer der Reisechecks (1874). Pünktlich zur Jahrhundertwende 1900 wird das Unternehmen zum weltweiten Marktführer in der Reisebranche. Seit einigen Jahren schon steckt der Konzern allerdings in wirtschaftlichen Schwierigkeiten, die sich in den letzten Monaten verschärften und nun zur Pleite führten.

(AFP)