„Rebel Whopper“: Burger King bringt Veggie-Whopper nach Deutschland

Veggie-Variante kommt nach Deutschland : „Rebel Whopper“: Burger King bringt fleischlosen „Whopper“ heraus

Der Whopper ist so ungefähr der Inbegriff des Fleischkonsums, jetzt bringt Burger King aber auch in Deutschland eine Veggie-Variante davon heraus - nennt sich dann „Rebel Whopper“.

Die amerikanische Fast-Food-Kette Burger King setzt nun auch in Europa auf eine fleischlose „Whopper“-Alternative. Der US-Konzern bringt gemeinsam mit dem Konsumgüter-Riesen Unilever den pflanzlichen „Rebel Whopper“ heraus, wie die Unternehmen mitteilten.

Die Veggie-Variante des Burger-King-Klassikers geht demnach in mehr als 2500 Filialen in 25 europäischen Ländern an den Start, auch in Deutschland.

Im US-Heimatmarkt sprang Burger King bereits vor Monaten mit dem „Impossible Whopper“ auf den Trend zu fleischlosem Fast Food auf. Diverse Schnellrestaurantketten in den USA bieten inzwischen die Produkte der Fleischersatz-Hersteller Beyond Meat und Impossible Meat an.

Die Unilever-Marke The Vegetarian Butcher führt gemeinsam mit Burger King den fleischfreien Rebel Whopper® in über 25 Ländern in Europa ein.

Burger Kings großer Rivale McDonald's kündigte im September ein Experiment mit veganen Burgern von Beyond Meat in Kanada an. Dabei geht es aber zunächst nur um einen Testlauf in 28 Filialen. Bei McDonald's Deutschland gibt es bereits seit April den Big Vegan TS.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung