1. Wirtschaft

Immer mehr Verbraucher gehen pleite

Immer mehr Verbraucher gehen pleite

Düsseldorf. Der wirtschaftliche Aufschwung ist da, doch viele Menschen in Deutschland können ihre Schulden nicht bezahlen. So haben Arbeitslosigkeit und die zunehmende private Verschuldung nach Angaben der Neusser Wirtschaftsauskunftei Creditreform im vergangenen Jahr 139 800 Menschen in die Zahlungsunfähigkeit getrieben.

Die Zahl der Privatinsolvenzen stieg damit um 7,6 Prozent. 2011 rechnet die Creditreform mit einem weiteren Anstieg auf bis zu 142 000.

Eine leichte Entspannung registrierte das Institut dagegen bei den Unternehmen. So traten 2010 rund 32 100 Betriebe den Gang zum Insolvenzgericht an — 2,5 Prozent weniger als im Krisenjahr 2009. Europaweit gingen die Firmenkonkurse ebenfalls leicht auf 175 700 zurück.