Devisen: Eurokurs steigt über 1,23 Dollar - Warten auf US-Notenbank

Devisen: Eurokurs steigt über 1,23 Dollar - Warten auf US-Notenbank

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch wiederüber die Marke von 1,23 US-Dollar gestiegen. Die europäischeGemeinschaftswährung wurde im frühen Handel mit 1,2318 Dollar gehandelt, nachdemsie im asiatischen Handel noch bis auf 1,2282 Dollar gefallen war.

Ein Dollarwar 0,8124 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkursam Dienstag auf 1,2284 (Montag: 1,2246) Dollar festgesetzt.

"Im Vorfeld wichtiger Notenbanksitzungen lassen Devisenmarktakteure Vorsichtwalten", schreibt Viola Julien, Devisenexpertin bei der LandesbankHessen-Thüringen (Helaba), in einem Kommentar. In den USA stünden mit derZinsentscheidung der US-Notenbank und dem Einkaufsmanagerindex ISM für dieIndustrie zumindest zwei Ereignisse an, die kurzfristig von der Schuldenkriseablenken könnten. Die US-Notenbank wird sich nach Annahme von Julien noch nichtzu einer erneuten geldpolitischen Lockerung zur Stützung der Konjunkturdurchringen, da die Beweise für eine dauerhafte Abschwächung noch nicht erbrachtseien.

Mehr von Westdeutsche Zeitung