Devisen: Eurokurs etwas unter Tageshöchstständen

Devisen: Eurokurs etwas unter Tageshöchstständen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Dienstag imMittagshandel etwas unter seinen Tageshöchstständen notiert. Die europäischeGemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,3350 US-Dollar. Im asiatischen Handelhatte der Euro noch knapp unter der Marke von 1,34 Dollar notiert.

DieEuropäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,3341(Freitag: 1,3274) Dollar festgesetzt.

Die Verunsicherung an den Märkten hat wieder etwas zugenommen. Die Blickerichten sich verstärkt auf die USA. Mit dem Konflikt um die Schuldenobergrenzedroht nach dem Streit um die Fikalklippe laut Einschätzung der Commerzbank "dasnächste Desaster". Es gehe hier nicht mehr um einen Streit um die die besteWirtschaftspolitik. Mittlerweile stehe die "Funktionalität des politischenSystems" der USA in Frage. Präsident Barack Obama hatte am späten Montagabendklargestellt, er werde die Problematik nicht mit Verhandlungen zu anstehendenAusgabenkürzungen verbinden. Die Republikaner wollen die Schuldengrenze indesnur dann anheben, falls zugleich Staatsausgaben gekürzt werden.

Unterdessen konnte sich Spanien mit kurzlaufenden Schuldtiteln abermalsgünstiger refinanzieren. Diese seit Wochen zu beobachtende Entwicklungverschafft den öffentlichen Haushalten des krisengeschwächten Landes etwas Luft,zumal der Refinanzierungsbedarf in diesem Jahr höher als 2012 ausfällt. Diedeutsche Wirtschaft ist derweil im abgelaufenen Jahr um lediglich 0,7 Prozentgewachsen. Hauptgrund ist Verunsicherung wegen der Schuldenkrise. DieAusrüstungsinvestitionen der Unternehmen waren entsprechend starkrückläufig.

Mehr von Westdeutsche Zeitung