Devisen: Euro verliert - Gewinne vom Freitag wieder abgegeben

Devisen: Euro verliert - Gewinne vom Freitag wieder abgegeben

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Montag seine zumWochenausklang erzielten Gewinne wieder fast vollständig abgegeben. Im NewYorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,3395 US-Dollar unddamit rund 0,7 Cent weniger als noch am Morgen.

Die Europäische Zentralbank(EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3388 (Freitag: 1,3412) Dollarfestgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7469 (0,7456) Euro.

Händlern zufolge hat der Euro seinen Rückgang am Nachmittag nochmalsbeschleunigt, nachdem die Ratingagentur S&P den Ausblick für dieKreditwürdigkeit des Euro-Rettungsschirms EFSF auf "negativ" gesenkt hatte.Begründet wurde die jüngste Einschätzung damit, dass mit Frankreich undÖsterreich zwei der beteiligten Länder mit einem negativen Ausblick versehenseien. "Es gibt weiterhin eine Vielzahl von Risiken", sagte ein Marktbeobachter."Insbesondere solange die Zukunft Griechenlands weiterhin nicht auf festenBeinen steht."

Die Gemeinschaftswährung war zuvor schon im Tagesverlauf unter Druckgekommen. Devisenexperte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen(Helaba) sprach deshalb von einer größeren Risikoscheu der Anleger, zumal dieFrage nach einer höheren "Brandmauer" gegen die Krise auf dem Treffen derG20-Finanzminister vom Wochenende nicht beantwortet wurde. In diesem Umfeldsorgte eine erfolgreiche Anleiheauktion in dem angeschlagenen Euro-Land Italienkaum für Entspannung.

Mehr von Westdeutsche Zeitung