Devisen: Euro steigt nach Spanien-Auktion über Marke von 1,31 Dollar

Devisen: Euro steigt nach Spanien-Auktion über Marke von 1,31 Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs ist am Donnerstag nacherfolgreichen Auktionen von Anleihen und Geldmarktpapieren in Spanien undItalien über die Marke von 1,31 US-Dollar gestiegen. Die europäischeGemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,3110 Dollar gehandelt.

Im frühen Handelhatte der Euro nur 1,3040 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB)hatte den Referenzkurs am Mittwoch noch auf 1,3056 (Dienstag: 1,3086) Dollarfestgesetzt.

Vor allem die gelungene Anleiheauktion in Spanien habe den Euro beflügelt,sagten Händler. Die Nachfrage nach den Anleihen mit Fälligkeiten 2015, 2018 und2026 war hoch und das Eurokrisenland konnte so 5,8 Milliarden Euro zuniedrigeren Renditen aufnehmen. Spanien steht besonders im Blick der Märkte daes als erster mögliche Kandidat für den Euro-Rettungsschirm ESM gilt. Zudem hatsich Italien mit einjährigen Geldmarktpapieren so günstig wie seit zwei Jahrennicht mehr refinanziert. Auch am Sekundärmarkt gingen die Risikoaufschläge fürdie Euro-Krisenländer deutlich zurück. So fiel in Spanien die Rendite fürzweijährige Anleihen um 28 Basispunkte auf 2,0 Prozent.

Am Nachmittag rücken die Zinssitzungen der EZB und der Bank of England inden Blick. Bankvolkswirte erwarten jedoch keine wesentlich neuen Entscheidungen.Der EZB-Leitzins dürfte bei 0,75 Prozent verharren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung