Devisen: Euro setzt sich über 1,24-Dollar-Marke fest

Devisen: Euro setzt sich über 1,24-Dollar-Marke fest

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag an seineVortagesgewinne anknüpfen können und sich über der Marke von 1,24 US-Dollarfestgesetzt. Die Gemeinschaftswährung habe von Hoffnungszeichen aus Italienprofitiert, hieß es aus dem Handel.

Am späten Nachmittag wurde der Euro mit1,2424 Dollar notiert. Im Vormittagshandel war er zeitweise noch bis auf 1,2376Dollar abgerutscht. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkursgegen Mittag auf 1,2436 (Montag: 1,2379) Dollar fest.

"Wir haben einen Anflug von Risikofreude im Markt", sagte Greg Anderson,Devisenexperte der Citigroup. Die Spekulationen gegen den Euro hättennachgelassen, dennoch bleibe die Schuldenkrise in Europa das beherrschende Themabei Investoren. "Beim Euro scheinen sich die Stabilisierungstendenzen dervergangenen Tage fortzusetzen", kommentierten die Experten des Bankhauses HSBCTrinkaus. Ein "erster erfolgreicher Befreiungsschlag" sei möglich, wenn der Kursdie Schwelle von 1,24 Dollar nachhaltig überwinden sollte.

Am Devisenmarkt ließen sich Anleger am Dienstag nicht vom trübenkonjunkturellen Bild abschrecken, das die Eurozone derzeit abgibt. Stärker alserwartet gesunkene Auftragseingänge für die deutsche Industrie hätten sich nurkurzzeitig bemerkbar gemacht, sagten Händler. Positiv wurden Nachrichten ausItalien bewertet, wo Premierminister Mario Monti eine weitereVertrauensabstimmung im italienischen Parlament gewonnen hat. Dass dieitalienische Wirtschaft im zweiten Quartal tiefer in die Rezession gerutschtist, geriet darüber in den Hintergrund.

Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einenEuro auf 0,79340 (0,79500) britische Pfund , 97,58 (96,99) japanischeYen und 1,2015 (1,2013) Schweizer Franken festgelegt. InLondon wurde der Preis für die Feinunze Gold am Nachmittag mit 1.611,00(Vortag:1.610,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 41.160,00(41.080,00) Euro.

Mehr von Westdeutsche Zeitung