Devisen: Euro erholt sich von Verlusten nach S&P-Rundumschlag

Devisen: Euro erholt sich von Verlusten nach S&P-Rundumschlag

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Dienstag imasiatischen Handel deutlich erholt und einen Teil seiner Verluste infolge desRating-Rundumschlags von Standard & Poor's (S&P) wieder wettgemacht.

Dieeuropäische Gemeinschaftswährung stieg wieder über die Marke von 1,27 Dollar.Zuletzt notierte der Euro mit 1,2725 Dollar. Am Montag war der Euro nach derAbstufung von neun Eurozonen-Staaten durch Standard & Poor's (S&P) bis auf1,2624 Dollar und damit den tiefsten Stand seit 16 Monaten gefallen. Die amMontagabend veröffentlichte Abstufung des europäischen Rettungsschirms EFSFbelastete nicht mehr, da dieser Schritt erwartet wurde.

Mehr von Westdeutsche Zeitung