Devisen: Einsatz von Umschuldungsklauseln in Griechenland drückt Eurokurs

Devisen: Einsatz von Umschuldungsklauseln in Griechenland drückt Eurokurs

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Ergebnisse des griechischen Schuldenschnitts habenden Euro am Freitag unter Druck gebracht. Athen hat angekündigt,seine Gläubiger mittels Umschuldungsklauseln zum Forderungsverzicht zu zwingen.Die europäische Gemeinschaftswährung rutschte bis auf 1,3224 US-Dollar ab,nachdem sie mit 1,3275 Dollar in den Handel gestartet war.

Die EZB hatte denReferenzkurs am Donnerstagmittag noch auf 1,3242 (Mittwoch: 1,3120) Dollarfestgesetzt.

Nach offiziellen Angaben aus Athen sind 85,8 Prozent der Anleihen untergriechischem Recht und 69 Prozent unter internationalem Recht umgetauschtworden. Nach Aktivierung der Umschuldungsklauseln (Collective Action ClausesCAC) sollen 95,7 Prozent des Nominalkapitals am Forderungsverzicht beteiligtwerden.

Händler sagten, die Hoffnungen auf ein Szenario ohne CAC-Einsatz seienzuletzt wieder gestiegen, so dass sich nun etwas Enttäuschung unter Anlegernbreit mache. Im Grunde entspreche das Ergebnis aber dem, was am Marktantizipiert wurde. Am Nachmittag steht mit dem US-Arbeitsmarktbericht einweiteres marktrelevantes Thema auf der Agenda.

Mehr von Westdeutsche Zeitung