Caravan Salon: Ein Traum für echte Männer

Caravan Salon: Ein Traum für echte Männer

Messe: Der Caravan-Salon zeigt ein Reisemobil nur für ihn.

Düsseldorf. Stellen Sie sich ein Reisemobil für Männer vor und lassen Sie dabei kein Klischee unbedient, dann können Sie sich in etwa vorstellen, wie das "Männermobil" der Firma Sunlight aussieht und eingerichtet ist. Es verfügt nämlich über zwei große Flachbildschirme, eine Play Station, eine Dolbysurroundanlage für den Innen- und Außenbereich, einen riesigen Kühlschrank, eine Spülmaschine, eine Mikrowelle und - was natürlich nicht fehlen darf - einen Schnapsflaschenspender. Und das sind nur ein paar der Highlights, die der etwa 200000 Euro teure Männertraum zu bieten hat.

Wer sich das Modell, das selbstverständlich auch über einen Grill, einen Kicker und eine elektronische Dartscheibe verfügt, anschauen möchte, kann dies auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf machen. Vom 29. August bis zum 6. September zeigen 580 Aussteller die neuesten Modelle und Trends des Caravan- und Reisemobilmarktes. Gefragt sind derzeit vor allem kleinere, preiswertere und leichtere Fahrzeuge. "Denn auch die Caravan-Branche hat die Finanzkrise zu spüren bekommen. Im ersten Quartal hatten wir Auftragseinbrüche von 35 bis 40 Prozent", sagt Hans-Karl Sternberg, Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbands. Im darauffolgenden Quartal hätten sich die Zahlen wieder erholt.

Damit sich dieser Trend fortsetzt, zeigen die Hersteller auf der Messe preiswertere Modelle, die nicht nur in der Anschaffung, sondern auch im Unterhalt günstiger werden. Aber natürlich kann man auch Luxusmodelle, die über eine Million Euro kosten, bewundern. Zudem werden außergewöhnliche Reiserouten, wie die Seidenstraße oder die Panamericana, vorgestellt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung