1. Wirtschaft

Agenturlandschaft in Deutschland und Europa – ein Überblick

Agenturen : Agenturlandschaft in Deutschland und Europa – ein ÜberblickAgenturlandschaft in Deutschland und Europa – ein Überblick

Immer mehr Geschäfte erweitern ihre Verkaufsmöglichkeiten durch einen Onlineshop. Der lang anhaltende Shutdown hat diesen Prozess stark beschleunigt. Innerhalb weniger Monate stampften Geschäftsinhaber praktisch aus dem Nichts neue Websites aus dem Boden und beanspruchten dabei häufig die Dienste von Marketingagenturen.

Aufwind für Marketingagenturen

Agenturen mit einer Expertise im Onlinemarketing profitieren vom allgemeinen Hype um Onlineshops. Das gilt für Deutschland und Europa gleichermaßen. Doch was nützt ein toller Shop, wenn dieser im Netz unsichtbar bleibt? Eine erfolgversprechende Marketingstrategie mit nationaler oder internationaler Ausrichtung soll für Abhilfe sorgen. Was können international arbeitende Marketingagenturen leisten, was wünschen sich Kunden?

Die Wünsche der Kunden: Bekanntheit, Image, Reichweite, Umsatz

Fokussierten sich Firmen früher in erster Linie auf nationale Zielgruppen, hat sich ihr Horizont über die eigenen Landes- und Sprachgrenzen hinaus erweitert. Die Serviceleistungen von Marketingagenturen haben sich ebenfalls geändert, wobei sich eine deutliche Internationalisierung abzeichnet. Die Wünsche der Kunden sind allerding im Kern gleich geblieben.

Aus Marketingsicht sich Kundenwünsche mit Marketingzielen gleichzusetzen bzw. durch das Marketingraster zu filtern. Generell lassen sich Kundenwünschen bzw. Marketingziele in zwei Bereiche untergliedern. Der eine Bereich umfasst die ökonomischen Ziele, der andere Bereich die (verkaufs-) psychologischen Ziele.

Ökonomische Zielsetzungen

Zu den ökonomischen Marketingzielen gehören zum Beispiel Dinge wie Absatzsteigerung im Inland/Ausland, Gesamt-Umsatzsteigerungen, Verbesserung der Rentabilität, Gewinnmaximierung im Auslandsgeschäft, Gewinnung von Marktanteilen im In- und Ausland. In der konkreten Marketingarbeit spielen deshalb Aspekte wie Steigerung von Conversion Rates und Reichweitenaufbau eine zentrale Rolle. Diese Aufgaben lassen sich durch international arbeitende Marketingagenturen mit einem funktionierenden Netzwerk strategischer Partner zielführend erledigen.

Messbare Ergebnisse helfen beim der fortlaufenden Optimierung der Marketingmaßnahmen. Foto: pixabay.com/Photo Mix (CCO Creative Commons)

Psychologische Zielsetzungen

Bei den psychologischen Marketingzielen geht es in erster Linie darum, die Wahrnehmung einer spezifischen Zielgruppe zu beeinflussen. Hierbei sind die unterschiedlichen Kulturen zu berücksichtigen. Die Steigerung des Bekanntheitsgrades, die Verbesserung der Kundenzufriedenheit oder die Schaffung eines positiven Firmen- oder Marken-Images erfordert länderspezifische Strategien. Allen Zielen gemeinsam ist, dass Konsumenten dazu motiviert werden sollen, das eigene Produkt dem der Konkurrenz vorzuziehen. Psychologische Ziele lassen sich oft rechnerisch nicht konkret eruieren. Allerdings gibt es Optionen wie zum Beispiel Konsumentenbefragung, um eine Markenbekanntheit oder andere Aspekte festzustellen. Mit einer international arbeitenden Agentur lassen sich die gewonnenen Erkenntnisse bündeln und zentral auswerten.

Marketingagenturen: Kundenwünsche erfüllen und Marketingziele erreichen

Marketingagenturen sind Profis, wenn es um die Umsetzung der Kundenwünsche geht. Dazu wenden sie verschiedene Werkzeuge an, die im Rahmen einer Marketingstrategie zusammenwirken. Eine einzelne Maßnahme verpufft wirkungslos. Spielt sie aber mit anderen Tools eng zusammen, maximiert sich die Wirkung. Bevor einzelne Marketingmaßnahmen ergriffen werden, erarbeitet eine Agentur in Absprache mit den Kunden eine individuelle Marketingstrategie mit spezifischen Schwerpunkten, um einen passenden Marketing-Mix für jedes einzelne Land oder – wenn sinnvoll - länderübergreifend zu konzipieren. Es wird besprochen, welche Ziele Priorität haben und welche Instrumente zur Zielerreichung zur Verfügung stehen.

Der Marketing-Mix

Marketinginstrumente sind dazu geeignet die Vermarktung eines Produkts zu verbessern (Produktpolitik), Preise am Markt zu realisieren (Preispolitik), Vertriebswege zu optimieren (Distributionspolitik) oder die Kommunikation zu verbessern (Kommunikationspolitik), um Kunden gezielt auf ein Produkt aufmerksam zu machen. Je nach Zielsetzung ergibt sich der individuelle Marketingmix.

  • Produkt-Maßnahmen: Zur Produktpolitik zählen alle Maßnahmen und Entscheidungen sowie Überlegungen, die sich auf das Produkt bzw. auf eine Dienstleistung beziehen. Es geht beispielsweise darum, technische Eigenschaften zu optimieren, die Verpackung oder den Service zu verbessern.
  • Preis-Maßnahmen: Bei der Preispolitik geht es darum, den perfekten Preis zu kalkulieren, der von den Faktoren Kosten, Kunden und Konkurrenz beeinflusst wird. Dazu können zum Beispiel Preistests in Form von Umfragen oder Test-Anzeigen durchgeführt werden.
  • Distributions-Maßnahmen: Die Vertriebswege stellen den Weg des Produkts vom Angebot bis zum Kunden dar. Dieser Weg kann zum Beispiel per Direktvertrieb online und offline oder indirekt über Groß- oder Einzelhändler erfolgen. Wie lassen sich Kunden am besten erreichen? Geeignet sind hierzu beispielsweise der eigene Onlineshop, die Nutzung von Sozialen Medien und Marktplätzen wie Amazon, Hood oder eBay, der Vertrieb durch Handelsvertreter, Distributoren oder Zwischenhändler.
  • Kommunikations-Maßnahmen: Die Kommunikationspolitik umfasst alle Maßnahmen, die Kunden auf ein Angebot aufmerksam machen. Dies geschieht in den meisten Fällen durch direkte Ansprache der Zielgruppe. Typische Marketingmaßnahmen sind unter anderem Social-Media-Marketing, E-Mail-Marketing, Affiliate-Marketing und SEO-Marketing.

Der internationale Markt wird immer wichtiger

Ein tiefgreifender Wandel hat die Kommunikation stark verändert und die Veränderung dauert noch immer an. Die Zahl der Medienkanäle ist unübersichtlich groß geworden. Die Kundenansprache soll möglichst maßgeschneidert und unaufdringlich sein. Der Trend zur Internationalisierung ist nicht neu, doch hat er einen starken Anschub erhalten. Immer mehr Firmen drängen auf internationale Märkte und sprechen ihre Kunde in ihrer Landessprache an. Internationales Linkbuilding ist in diesem Zusammenhang eine Leistung, die immer wichtiger wird. Erfolgreiche SEO-Marketingagenturen brauchen generell ein effizientes und umfangreiches Netzwerk von Kontakten, um ihre Marketingleistungen in verschiedenen europäischen Ländern erfolgreich zu realisieren. Die Wahl der passenden Marketingagentur, die langfristig an der Seite ihrer Kunden für wachsende Userzahlen und steigende Umsätze sorgt, ist deshalb sorgfältig zu treffen.

SEO-Marketing: Ein Blick hinter die Kulissen

Wie eingangs erwähnt entscheiden sich immer mehr Geschäftsleute dazu, eine Website zu errichten. Um eine neue Websites bekanntzumachen, braucht es konkrete Maßnahmen und so wundert es nicht, dass inzwischen gut ein Drittel des Marketingbudgets in Online-Aktivitäten fließt. Eine SEO-Agentur ist darauf spezialisiert, eine Website zu optimieren, sodass die bestmögliche Ergebnisse bringt. Eine Website funktioniert im Idealfall als aktive Vertriebsplattform, Aushängeschild der Firma, Instrument zur Kundengewinnung und -bindung sowie als Informationsplattform für User. Damit eine Internetseite die beste Version ihrer selbst wird, gibt es verschiedene technische, strukturelle und inhaltliche Maßnahmen, um sie zu optimieren. Typische Leistungen einer SEO-Agentur sind diese:

  • strategische und operative Beratungsleistungen
  • Umsetzung von Maßnahmen wie

o Website-Analyse (OnPage und OffPage)

o Wettbewerbsanalyse

o Monitoring und Reporting

o Content-Erstellung

Bei der Umsetzung der einzelnen Maßnahmen gibt es verschiedene Herangehensweise und konkrete Instrumente. Wenn es beispielsweise um die Content-Erstellung geht, ist eine sorgfältige Abstimmung der einzelnen Posts in den unterschiedlichen Medien und Kanälen unverzichtbar, um ein homogenes Bild abzugeben. Dies gelingt mit einer passenden Marketing-Strategie, die fest in die gesamte Marketing Konzeption eingebunden ist. Konkret geht es dabei um die Erstellung relevanten Contents zum Beispiel in Form von Social-Media-Posting, Videos und Blogbeiträgen mit echtem Mehrwert. Diese müssen in der jeweiligen Landessprache unter Berücksichtigung kultureller Eigenarten formuliert und in den richtigen Kanälen veröffentlicht werden.

Fazit: Firmen setzen verstärkt auf Internetpräsenzen und arbeiten zielorientiert am besten mit einer professionellen Marketingagentur zusammen. Streben sie internationale Präsenz an, sind länderspezifisch aufbereitete Posts unter Beachtung kultureller Eigenheiten ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg.