Weihnachtsmarkt Langenfeld und Sternenzauber Monheim haben Eisbahn

Langenfeld/Monheim : Weihnachtsmarkt nimmt Form an

Der Langenfelder Weihnachtsmarkt und der Monheimer Sternenzauber werden aufgebaut.

Die ersten Holzbuden und das große Eingangstor stehen schon. Dazwischen legen gestern Vormittag auf dem Langenfelder Marktplatz Handwerker Eisenträger aus, schrauben sie zu einem 250 Quadratmeter großen Rechteck zusammen und bereiten so den Boden für die von den Stadtwerken gesponserte Eislaufbahn. Sie wird unter freiem Himmel der Blickfang des Weihnachtsmarkts sein, der an diesem Samstag eröffnet wird. Auch in Monheim wird eine Eisbahn aufgebaut. Ab Freitagnachmittag können die Schlittschuhläufer vor dem Rathaus übers Eis flitzen; zum 4. „Monheimer Sternenzauber“ gehört nebenan auch eine Almhütte.

Bis zum 30. Dezember wird die Schaustellerfamilie Bruch das weihnachtliche Dörfchen auf dem Langenfelder Marktplatz betreiben. „Neben der Eisbahn gehören dazu ein Kinderkarussell, eine Weihnachtskrippe sowie acht Holzhütten mit Spießbraten, Champignons, Poffertjes, Glühwein oder auch Feuerzangenbowle“, sagt Citymanager Jan Christoph Zimmermann. Getreu dem Traditionsmotto „Weihnachten auf der Poststation“ und in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Postalia erzählen bebilderte Infotafeln die Langenfelder Postgeschichte und werden historische Postuniformen zu sehen sein.

Verkaufsoffener Sonntag
zum Start des Marktes

„Wir betreiben diesen Weihnachtsmarkt seit 2006 und kommen immer wieder gerne hierher nach Langenfeld“, sagt der Düsseldorfer Schausteller Harry Bruch. „Die Innenstadt hat sich in den vergangenen Jahren unheimlich gemacht und im Rathaus haben wir sehr zuverlässige Partner.“ Als vorteilhaft habe es sich erwiesen, dass die Eisbahn seit drei Jahren nicht mehr in einem Zelt verborgen ist. „Der offene Blick auf die Schlittschuhläufer schafft ein einheitliches und schönes Gesamtbild.“ Geöffnet sind die Hütten täglich von 11 bis 20 Uhr, freitags bis sonntags bis 21 Uhr.

Ausschließlich am Eröffnungswochenende gesellen sich nach Zimmermanns Angaben noch vier Stände hinzu, die vom Lions-Club, den Lady Lions, dem Städtepartnerschaftskomitee und der Kopernikus-Schule betrieben werden. Nicht mehr in der Fußgängerzone ist dagegen der von der Immigrather CDU traditionell am ersten Adventswochenende ausgerichtete Weihnachtsmarkt (jetzt auf dem Bauernhof Aschenbroich, Kronprinzstraße 124).

Besucher dürfen Eisbahn in
Monheim gratis nutzen

Zum Start des Adventsgeschäfts werden am Sonntag in der Langenfelder Innenstadt die Läden von 13 bis 18 Uhr geöffnet sein. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen öffnet dann von 15 bis 18 Uhr die Kirche St. Josef als Ort zum ruhigen Verweilen in der belebten Fußgängerzone Solinger Straße. In Monheim wird laut Citymanagerin Romy Klaubert der Sternenzauber vor dem Rathaus an diesem Freitag um 16 Uhr eröffnet und bis zum 6. Januar andauern. Bis dahin ist die Eisbahn gratis nutzbar, nur der Verleih von Schlittschuhen kostet zwei Euro Gebühr. In der Almhütte mit 60 Sitzplätzen gibt es immer wieder Veranstaltungen. Der Weihnachtsmarkt in der Monheimer Innenstadt am dritten Adventswochenende, 14. bis 16. Dezember, wird ebenfalls von einem verkaufsoffenen Sonntag begleitet.