EURO 2024 Wegen Sturms bleibt Hamburger Fanzone geschlossen

Hamburg · Das Wetter macht den Veranstaltern der Hamburger Fanzone einen Strich durch die Rechnung. Sie bleibt heute wegen starken Sturms geschlossen.

Wegen eines starken Sturms bleibt die Hamburger Fanzone geschlossen.

Wegen eines starken Sturms bleibt die Hamburger Fanzone geschlossen.

Foto: Marcus Brandt/dpa

Wegen eines starken Sturms hat die Hamburger Fanzone zur Fußball-EM heute nicht geöffnet.

Weil die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher höchste Priorität habe, sei der Entschluss gefallen, die Fanzone zu schließen, erklärte Veranstalter Uwe Bergmann. Die Entscheidung fiel demnach gemeinsam mit den Sicherheitsbehörden. Auf dem geschlossenen Gelände kam den Angaben zufolge niemand zu Schaden.

Bergmann hofft, dass die Fans am Sonntag wieder einen unbeschwerten Tag auf der Fanzone erleben können. Für die heute eigens angereisten Fans tue es den Veranstaltern leid. Am Vormittag hatte es den Angaben zufolge Starkwindböen der Stärke acht gegeben.

Am Freitag hatten Tausende Fußballfans beim Eröffnungsspiel der Fußball-EM zwischen Deutschland gegen Schottland auf dem Hamburger Fanfest mitgefiebert. Beim Public Viewing auf dem Heiligengeistfeld konnten sie das Spiel live auf einem 100 Quadratmeter großen Bildschirm verfolgen. Auch in der sogenannten Fanzone wurde das Spiel gezeigt.

Beim Public Viewing werden in den nächsten vier Wochen alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft, die fünf Spiele im Hamburger Volksparkstadion sowie alle Spiele der K.o.-Runde übertragen. In der Fanzone sollten ursprünglich alle 51 Spiele live auf mehreren Bildschirmen gezeigt werden.

© dpa-infocom, dpa:240615-99-407999/2

(dpa)