Viele Termine für Meerbuscher und ihre Freunde in Fouesnant

Deutsch-französische Freundschaft : Musik und Karneval stärken die Freundschaft

Die Städtepartnerschaft mit dem französischen Fouesnant soll 2019 wieder Früchte tragen.

50 Jahre währt die Freundschaft zwischen Meerbusch und Fouesnant jetzt schon. Und es sieht so aus, als ginge sie noch viele Jahre weiter. Das ist zumindest das Ergebnis aus dem aktuellen Besuch von Erik Ligen aus Fouesnant. Er und Gabi Pricken auf Meerbuscher Seite sind das Gesicht des Partnerschaftskomitees, beide planen mit ihren Mitstreitern die Begegnungen der Städte. Aktueller Anlass: Deutsche und Franzosen waren am Dienstagabend eingeladen, am Abend im Landtag an der Gedenkveranstaltung zum Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren teilzunehmen. Auch Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage nahm daran teil. Mit dabei war auch Oliver Keymis, Meerbuscher und Landtags-Vizepräsident und auch immer bei den deutsch-französischen Begegnungen präsent.

Musikschulen beider Städte wollen ein Konzert organisieren

Ligen und Pricken haben schon wieder viele Termine für nächstes Jahr im Kalender. So soll es einen Austausch der Musikschulen inklusive einer Musikakademie und einem Konzert mit Musikern beider Städte im Sommer in Meerbusch geben. Es soll Musik von Beethoven gespielt werden, dessen Geburtstag sich 2020 zum 250. Mal jährt. Im Juli findet auch wieder das Frankreich-Fest in Düsseldorf statt, bei dem die Tänzer aus Fouesnant traditionell zum Unterhaltungsprogramm gehören. Eric Ligen hat festgestellt, dass viele seiner französischen Freunde zum Karneval ins Rheinland kommen wollen. „Vielleicht fahren einige zum Rathaussturm an Altweiber nach Meerbusch“, sagt er.

Im August wird in Fouesnant ein großes Fest mit Muscheln und Wein gefeiert – dann könnten wiederum Meerbuscher nach Frankreich fahren. Außerdem ist eine Busfahrt über Christi Himmelfahrt von Meerbusch in die Partnerstadt geplant. Und noch ein Termin, der eine Premiere wäre: Gabi Pricken und einige Mitstreiter könnten sich vorstellen, 2019 den ersten deutsch-französischen Weihnachtsmarkt in Fouesnant zu organisieren. Zu all dem werden der Schüleraustausch mit dem Mataré und der Sportleraustausch weiter gepflegt. In einem Gespräch habe Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage zudem die Unterstützung der Stadt zugesagt, wenn es darum geht, die Freundschaft zwischen den beiden Städten zu vertiefen.