USA und Südkorea brechen Gespräche über Militärkosten ab

USA und Südkorea brechen Gespräche über Militärkosten ab

Die USA habe ihre Differenzen mit Südkorea über die Aufteilung der Kosten für die Stationierung von US-Soldaten bei neuen Verhandlungen nicht ausräumen können. Die Gespräche in Seoul seien vorzeitig abgebrochen worden, teilte das südkoreanische Außenministerium mit.

Sie seien nicht wie geplant verlaufen. Die US-Seite habe von Südkorea eine deutliche Erhöhung seines Beitrags verlangt, die für die südkoreanische Seite inakzeptabel sei.

(dpa)