Kleine Tochter missbraucht und gefilmt: Fünf Jahre Gefängnis

Kleine Tochter missbraucht und gefilmt: Fünf Jahre Gefängnis

Weil er seine kleine Tochter über Jahre hinweg missbraucht, Übergriffe gefilmt und zum Teil im Internet verbreitet hat, ist ein 39-jähriger Berliner zu insgesamt fünf Jahren Haft verurteilt worden.

Das Landgericht sprach den Mann unter anderem des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern schuldig. Das Mädchen sei etwa fünf Jahre alt gewesen, als es zu ersten Taten in der Wohnung des Mannes gekommen sei, hieß es im Urteil. Das Kind habe damals auf Weisung des Vaters unter anderem Reizwäsche anziehen und vor seiner Kamera posieren sollen. Der Vater habe Kinderpornografie im Internet getauscht.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung