Roth wirft Westerwelle Uneinsichtigkeit vor

Roth wirft Westerwelle Uneinsichtigkeit vor

Berlin (dpa) - Die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth hat FDP-Chef Guido Westerwelle nach seiner Rede auf dem Dreikönigstreffen der Liberalen „vollendete Uneinsichtigkeit“ vorgehalten.

„Der FDP-Chef zitiert in frostiger Atmosphäre die Ladenhüter seiner gescheiterten Politik“, sagte Roth am Donnerstag in Berlin laut einer Mitteilung. „Seine Lehre aus der Krise der FDP ist: Jetzt noch mehr vom Falschen“, meinte Roth. „Da die FDP den politischen Kurswechsel nicht schafft, müssen es im Frühjahr eben die Wähler richten.“ Westerwelle hatte seinen Führungsanspruch untermauert und vor einer Regierungsübernahme durch Grüne, SPD und Linke gewarnt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung