NRW sperrt 139 weitere Betriebe wegen Dioxin-Verdachts

NRW sperrt 139 weitere Betriebe wegen Dioxin-Verdachts

Düsseldorf (dpa) - Das Land Nordrhein-Westfalen hat im Zuge des Dioxin-Skandals 139 weitere landwirtschaftliche Betriebe vorsorglich gesperrt. Sie seien von zwei Mischfutterherstellern mit möglicherweise belastetem Futter beliefert worden.

Das teilte das Verbraucherschutzministerium am Dienstagabend in Düsseldorf mit. Betroffen ist demnach insbesondere der Kreis Minden-Lübbecke mit 81 Schweinehaltern, 13 Milchvieh- und 5 Rindermastbetrieben. Im Kreis Borken sind 38 Schweinehalter und im Kreis Kleve 2 nicht näher benannte Tierhalter betroffen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung