Mitstreiter von „Charlie Hebdo“-Attentäter festgenommen

Mitstreiter von „Charlie Hebdo“-Attentäter festgenommen

Sofia (dpa) - An Bulgariens Grenze zur Türkei ist ein mutmaßlicher Komplize der „Charlie Hebdo“-Attentäter festgenommen worden.

Der aus Haiti stammende französische Staatsbürger Fritz-Joly J. sei bereits in der Nacht zum 1. Januar auf Antrag Frankreichs festgehalten worden, sagte der bulgarische Innenminister Wesselin Wutschkow dem staatlichen Radio in Sofia.

Zunächst ging es dabei um den Verdacht einer Kindesentführung. Der 29-Jährige war von seiner Frau angezeigt und bezichtigt worden, das gemeinsame Kind verschleppen zu wollen.

Nach den blutigen islamistischen Anschlägen in Frankreich wurde Bulgarien ein weiterer Haftbefehl wegen Terrorverdachts übermittelt, wie der Innenminister weiter berichtete. Das Auslieferungsverfahren gegen den Verdächtigen, der mit einem der „Charlie Hebdo“-Attentäter in Kontakt gestanden haben soll, soll bis Ende der Woche im Gericht des südbulgarischen Haskowo beginnen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung