Druck auf Wulff auch aus eigenen Reihen

Druck auf Wulff auch aus eigenen Reihen

Berlin (dpa) - Der Druck auf Christian Wulff hält unvermindert an, doch der Präsident denkt offenbar nicht an Rücktritt. Bei einem internen Neujahrsempfang für Mitarbeiter habe er sich zuversichtlich gezeigt, „dass dieses Stahlgewitter bald vorbei ist“, schrieb „Bild am Sonntag“.

Während in der Koalition kritische Stimmen zunehmen, bot SPD-Chef Sigmar Gabriel Kanzlerin Angela Merkel im Fall eines Wulff-Rücktritts Zusammenarbeit bei der Nachfolgersuche an. Das Präsidialamt selbst schweigt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung