Deutsche Vertretungen in der Türkei mit Trauerbeflaggung

Deutsche Vertretungen in der Türkei mit Trauerbeflaggung

Soma/Ankara (dpa) - Nach dem verheerenden Grubenunglück in Soma sind auch die deutschen Flaggen an der Botschaft und den Konsulaten der Bundesrepublik in der Türkei auf halbmast gesetzt worden. „Wir trauern um die Bergleute von Soma“, hieß es auf der Homepage der Botschaft in Ankara.

„In dieser schweren Stunde sind unsere Gedanken bei ihren Familien. Wir hoffen von ganzem Herzen auf die Rettung der eingeschlossenen Bergleute.“ Nach dem Grubenunglück vom Dienstag mit mehr als 280 Toten hatte die türkische Regierung eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen. Die türkischen Flaggen im ganzen Land wurden auf halbmast gesetzt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung