Theater

Velbert : Friseursalon wird auf der Bühne zur Partnervermittlung

Das Amateurtheater Freiraum probt für ein neues Stück.

. Einen amüsanten Abend versprechen die Laiendarsteller der Theatergruppe „FreiRaum“. Jetzt sind die Freizeitschauspieler in die finalen Proben eingestiegen. Seit fast einem Jahr wird immer montags und einmal im Monat am Wochenende geprobt, und zwar die Komödie „Hin und Hair“ von ­Diana Weber.

Die Zuschauer werden auf eine Zeitreise in die 80er Jahre mitgenommen. „Die Mode damals war nicht zu toppen“, schmunzelt Lara Theune, die zusammen mit Jesus Lopez Regie bei dem Stück führt. Ort der Handlung ist der Salon der Friseurmeisterin Doreen Prachtwickler, der die Zufriedenheit der Kunden sehr am Herzen liegt. Zusammen mit ihrem Gesellen, der die typischen Klischees eines Friseurs auf sich vereinigt, und einer frechen Auszubildenden, beschließt sie, der einsamen Eva Herzeleid zum Liebesglück zu verhelfen. Sie sucht unter ihren männlichen Kunden geeignete Kandidaten aus und veranstaltet einen Kennenlernabend.

Die meisten der Akteure
arbeiten bei der Sparkasse HRV

Das Speed Dating entwickelt sich anders als erwartet, zumal die Hausbesitzerin Prostitution vermutet. „Das sind schon interessante Charaktere, die da herausgearbeitet werden, vom einsamen Herzen bis zum schüchternen Liebhaber“, so Jesus Lopez, der wie die allermeisten Akteure aus der Schauspieltruppe bei der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert beschäftigt ist. „Es macht richtig Spaß, mal in eine andere Rolle zu schlüpfen“, begründet Sabine Bongardt ihre Freude an der Schauspielerei.

Das Bühnenbild wird mit Frisierumhängen, Plakaten, Föhn und Trockenhaube stilecht ausstaffiert. Die Theatermacher konnten viele Einrichtungsgegenstände eines Friseursalons übernehmen, der in Bochum geschlossen wurde. Während der Umbauphasen zwischen den Szenen unterhält die Essener Tanzgruppe Shuffled mit ihren Gastauftritten.

Die Premiere ist am 23. Februar, 19 Uhr, weitere Aufführungen gibt es am 24. Februar, 17 Uhr, in der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasium in Velbert -Birth.

Besonders freuen sich die Amateurschauspieler darauf, dass sie am 15. und 16. März im Bürgerhaus Langenberg, um jeweils 19 Uhr, auftreten dürfen. Eintrittskarten für zwölf Euro können im Internet bestellt werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung