World Team Cup: Lösbare Aufgaben für Tischtennis-Asse

World Team Cup: Lösbare Aufgaben für Tischtennis-Asse

Dubai (dpa) - Die deutschen Tischtennis-Nationalteams haben beim World Team Cup in Dubai lösbare Aufgaben auf dem Weg ins Viertelfinale erhalten. Das ergab die Auslosung.

Die Herren treffen bei dem am Donnerstag beginnenden Turnier auf die Außenseiter Brasilien und Australien, die Damen haben es neben Singapur mit den Gastgeberinnen zu tun. In die K.o.-Runde schaffen es nur die Gruppenersten. Obwohl die deutschen Teams nicht in Bestbesetzung antreten, gilt das Viertelfinale als Minimalziel bei der mit 270 000 US-Dollar dotierten Veranstaltung.

Bundestrainer Jörg Roßkopf verzichtet auf seine Top-Ten-Spieler Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll. „Die beiden sind in einer längeren, intensiven Trainingsphase, die in unserer Planung für die Einzel-WM in China Ende April, Anfang Mai sehr wichtig ist“, sagte er. „Das Turnier mit seiner Gruppenphase zu Beginn ist sehr wichtig für unsere anderen Spieler, um internationale Erfahrung zu sammeln.“

Der Bergneustädter Steffen Mengel führt als Nummer 25 der Welt die Mannschaft an, die von Routinier Bastian Steger (Saarbrücken) sowie den World-Team-Cup-Debütanten Ruwen Filus (Fulda) und Ricardo Walther (Hagen) komplettiert wird. Bundestrainerin Jie Schöpp setzt auf die Berlinerinnen Kristin Silbereisen und Petrissa Solja sowie Sabine Winter (Kolbermoor) und Türkei-Legionärin Irene Ivancan (Istanbul).