Ammann zurück auf der Schanze - Kein Weltcup vor der WM

Ammann zurück auf der Schanze - Kein Weltcup vor der WM

Oberstdorf (dpa) - Simon Ammann ist einen Monat nach seinem schweren Sturz beim Finale der Vierschanzentournee auf die Schanze zurückgekehrt. Der viermalige Olympiasieger hat in Oberstdorf erste Trainingssprünge absolviert, teilte der Schweizer Skiverband mit.

Ammann hatte sich bei seiner Bruchlandung am 6. Januar in Bischofshofen eine schwere Gehirnerschütterung sowie Abschürfungen und Prellungen zugezogen. Der 33-Jährige will sich im Allgäu gezielt auf die Weltmeisterschaften vom 18. Februar bis 1. März in Falun vorbereiten und wird zuvor nicht mehr im Weltcup starten.

Mehr von Westdeutsche Zeitung