Ausgefallener Kombinations-Weltcup nun in Seefeld

Ausgefallener Kombinations-Weltcup nun in Seefeld

Schonach (dpa) - Der ausgefallene Team-Weltcup der Nordischen Kombinierer wird am 14. Januar in Seefeld nachgeholt. Dies teilte der Internationale Skiverband FIS mit.

Die Veranstaltung in Schonach war wegen schlechter Wetterbedingungen abgesagt worden. Strömender Regen, der die Anlaufspur auf der Schanze in einen Sturzbach verwandelte, und starker Wind ließen keinen regulären Wettkampf zu. Die Jury brach den Wettkampf daher nach den ersten neun Springern ab.

Mehr von Westdeutsche Zeitung