Gedenken an US-Skirennfahrer vor WM-Super-G

Gedenken an US-Skirennfahrer vor WM-Super-G

Beaver Creek (dpa) - Die WM-Veranstalter in Beaver Creek haben vor dem Super-G der Herren zwei verunglückten US-Nachwuchsfahrern gedacht.

Bevor der französische Skirennfahrer Roger Brice das Rennen mit Startnummer eins eröffnete, ging das Startgate auf - ohne, dass ein Fahrer hindurchfuhr. Stattdessen zeigte die Videoleinwand im Rahmen einer Schweigeminute Fotos von Ronnie Berlack and Bryce Astle, die Anfang Januar in Sölden in einer Lawine ums Leben gekommen waren. In Gedenken an die beiden tragen viele US-Athleten seither ihre Initialen auf dem Helm.

Mehr von Westdeutsche Zeitung