Zu warm: Auch zweites Abfahrtstraining in Lake Louise abgesagt

Zu warm: Auch zweites Abfahrtstraining in Lake Louise abgesagt

Lake Louise (dpa) - Schneeregen und warmes Wetter haben vor dem ersten Abfahrtsrennen im Olympia-Winter zu einer Absage auch des zweiten Trainings geführt.

Wie der Skiweltverband FIS am Donnerstag mitteilte, müsse die Piste in Lake Louise geschont werden. Bereits das Training am Vortag war dem Wetter zum Opfer gefallen. Das für Freitag angesetzte Abschlusstraining muss nun zwingend stattfinden, wenn das Rennen am Samstag wie geplant ausgetragen werden soll. Ohne Trainingsfahrt darf im alpinen Ski-Weltcup keine Abfahrt gestartet werden. Der Deutsche Skiverband hat Andreas Sander, Josef Ferstl, Thomas Dreßen und Dominik Schwaiger nominiert.

Im Vorjahr musste der Abfahrts-Auftakt der Herren in Lake Louise wegen Schneemangels abgesagt werden. Am Sonntag steht in den kanadischen Rocky Mountains noch ein Super-G auf dem Programm.

Mehr von Westdeutsche Zeitung