Eiskunstlauf: Sieg für Kavaguti/Smirnow

Eiskunstlauf: Sieg für Kavaguti/Smirnow

Moskau (dpa) - Die russischen Paarlauf-Europameister Yuko Kavaguti/Alexander Smirnow haben sich mit einem Sieg beim Eiskunstlauf Grand Prix in Moskau zurückgemeldet.

Die Konkurrenten der deutschen Vize-Weltmeister Aljona Savchenko/Robin Szolkowy lieferten bei ihrem Saisondebüt nach längerer Verletzungspause eine fast fehlerfreie Kür ab und hielten die Junioren- Vizeweltmeister Narumi Takahashi/Mervin Tran aus Japan sowie Amanda Evora/Mark Ladwig (USA) auf Distanz.

Ex-Europameister Tomas Verner aus Tschechien gewann den Herren-Wettbewerb, nachdem der favorisierte Vize-Weltmeister Patrick Chan aus Kanada dreimal stürzte. Platz drei ging an US-Meister Jeremy Abbott, der ebenfalls mehrfach patzte. Verner dagegen überzeugte mit acht dreifachen Sprüngen zu Michael-Jackson-Rhythmen. Er und Chan haben sich für das Grand Prix Finale qualifiziert. Bei den Damen sicherte sich Ex-Weltmeisterin Miki Ando aus Japan den Sieg vor ihrer Teamkameradin Akiko Suzuki und der US-Amerikanerin Ashley Wagner.

Im Eistanz gewannen Jekaterina Bobrowa/Dmitri Solowjew aus Russland den ersten Grand Prix Wettbewerb ihrer Karriere und stehen im Grand Prix Finale. Die Vize-Europameister Federica Faiella/Massimo Scali hatten verletzt aufgegeben. Platz zwei ging an die Ungarn Nora Hoffmann/Maxim Zavozin vor den russischen Junioren-Weltmeistern Elena Ilinych/Nikita Katsalapow.

Deutsche waren beim fünften der sechs Grand Prix Wettbewerbe nicht am Start. Savchenko/Szolkowy greifen erst nächste Woche in Paris wieder ins Geschehen ein.

Mehr von Westdeutsche Zeitung