Deutsche Curling-Männer greifen nach EM-Medaille

Deutsche Curling-Männer greifen nach EM-Medaille

Champéry (dpa) - Die deutschen Curling-Männer greifen bei den Europameisterschaften in der Schweiz nach einer Medaille, haben den Finaleinzug aber verpasst. Die Auswahl des CC Füssen um Skip Andy Kapp besiegte in ihrem letzten Vorrundenspiel in Champéry die Niederlande mit 8:5.

Dank der starken Ausbeute von sieben Siegen und nur zwei Niederlagen qualifizierten sich die deutschen Männer damit als Dritter für die Playoff-Runde der besten vier Teams. „Der Sieg gegen die Niederlande gibt uns noch mal Selbstvertrauen für die weiteren Spiele“, sagte Spielführer Kapp nach dem Erfolg im letzten Vorrundenspiel. Doch am Abend erlebte die Mannschaft um Kapp eine Enttäuschung und verlor gegen Dänemark mit 5:10. In der Vorrunde hatten die deutschen Männer das junge Team noch deutlich bezwungen.

Dänemark spielt nun um den Finaleinzug gegen den Gastgeber Schweiz, der im zweiten Männer-Playoff gegen Norwegen den Kürzeren zog. Gegen den Verlierer der Partie hat Deutschland dann noch die Chance auf Bronze. Die Schweiz und Norwegen hatten sich in der Vorrunde vor den Deutschen platzierte.

Versöhnlich beendeten zuvor die deutschen Frauen das EM-Turnier: Nach dem 7:5 gegen Lettland gewannen die entthronten Titelverteidigerinnen auch gegen Finnland mit 8:7 und machten damit immerhin die Qualifikation für die kommende WM in Dänemark perfekt. In den Playoffs kämpfen Schottland gegen Russland sowie Gastgeber Schweiz gegen Schweden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung