Ole Einar Björndalen schreibt Geschichte

Ole Einar Björndalen schreibt Geschichte

Chanty-Mansijsk (dpa) - Ole Einar Björndalen hat einmal mehr Biathlon-Geschichte geschrieben. Nach dem Gewinn der Goldmedaille mit der norwegischen Mixed-Staffel ist er der Erste, der in allen WM-Disziplinen ganz oben auf dem Treppchen stand.

Und der „Kannibale“ hat immer noch nicht genug. Die Genugtuung über sein 15. WM-Gold war dem Norweger förmlich ins Gesicht geschrieben. „Das ist etwas ganz Besonderes. Das war die letzte WM-Medaille, die mir noch gefehlt hat“, sagte der 37-Jährige.

Die Titelsammlung Björndalens sprengt nicht erst jetzt alle Dimensionen. Elf Olympia-Medaillen, davon sechs goldene - zudem 35 WM-Plaketten, 93 Weltcuperfolge, einer davon im Langlauf, und sechs Weltcup-Gesamtsiege errang er in seiner beispiellosen Laufbahn. Bei den Olympischen Spielen 2002 gewann er in allen Rennen Gold - auch das ist bisher einmalig. Einzig Olympia-Gold im Massenstart fehlt ihm noch. Und macht er seine Ankündigung wahr, bis zu den Winterspielen in Sotschi 2014 zu laufen, dürfte sogar noch das eine oder andere Edelmetall dazukommen.