1. Sport

„WM 2019 natürlich im Kopf“: Trotz Verabschiedung: Hambüchen hält sich Turn-Rückweg offen

„WM 2019 natürlich im Kopf“ : Trotz Verabschiedung: Hambüchen hält sich Turn-Rückweg offen

Berlin (dpa) - Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen hat sich drei Tage vor seiner offiziellen Verabschiedung beim Internationalen Deutschen Turnfest einmal mehr einen Rückweg ins hochkarätige Turnen offen gehalten.

„Die WM 2019 in Stuttgart ist natürlich im Kopf. Es ist eine Abwägungssache“, sagte Hambüchen im Interview der „Süddeutschen Zeitung“. „Innendrin ist noch gar nichts vorbei“, sagte er, und: „Die Lust, mich zu quälen, ist wieder da.“

Rund ein Jahr vor dem Termin müsste er eine Chance haben, noch einmal Weltmeister zu werden, als Mitläufer im WM-Teilnehmerfeld will er nicht abtreten. Dies hänge von seiner Fitness ab, zudem davon, ob er dem Team in Stuttgart mit mindestens drei Geräte-Einsätzen helfen könnte - denn andernfalls würde ihn der Bundestrainer wohl nicht nominieren, erklärte Hambüchen.